Analysiert ihr Menschen auf mögliche Essstörungen o. Anzeichen?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Luna, 28. November 2016.

  1. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Hallo WoP´s :)

    Mir fällt in letzter Zeit wieder verstärkt auf, dass ich meine Bekannten und auch viele wildfremde Leute analysiere in Bezug auf mögliche Auffälligkeiten, die auf eine Essstörung hinweisen. Sei es die Figur, die Essmenge (im Restaurant etc. glotze ich oftmals unbewusst), die Essart, Zeit. Daneben noch ob jemand lange auf Toilette ist, auf angeschwollene Drüsen. Ganz komisch... Wahrscheinlich suche ich nach Anzeichen und habe die Hoffnung, nicht die Einzige in meinem Bekanntenkreis zu sein, die mit sowas Probleme hat und erhoffe mir, mich irgendwie austauschen zu können. Auch im "wahren Leben".

    Sagt mir bitte, dass ich nicht die einzig Verrückte in Bezug darauf bin. ^^
     
  2. Member

    Calla

    Expand Collapse

    324
    106
    23 Jahre alt
    Dabei seit 9. Oktober 2016
    Hallo Luna,
    du bist nicht die einzig Verrückte, ich bin auch so.
    Aber ich glaube nicht, dass ich das absichtlich tue, sondern dass es automatisch abläuft, einfach weil ich ziemlich schnell auf "Schwingungen" reagiere. Ich glaube, ich bin so sensibilisiert und aufmerksam, was das angeht, dass es mir schon wieder nicht gut tut. Bei mir ist es nämlich so, dass ich sehr schnell in Konkurrenzverhalten verfalle, was eigentlich total schwachsinnig ist, weil der andere ja auch krank ist und mit sich und seinen Problemen zu kämpfen hat... aber irgendwie hat sich auch das bei mir automatisiert.

    Du bist öfter hier, oder? Das hört sich jetzt mega komisch an, wie so ein Aufreißspruch von irgendwelchen Typen aus der Disco... mir ist nur aufgefallen, dass ich deinen Namen nun schon öfter gelesen habe - oder aber es geben sich viele Besucher den Namen Luna, who knows.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  3. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Also ich war auch schon vor der Umgestaltung hier, aber unter anderem Namen. Ich habe das Forum erst vor kurzem wiederentdeckt und eben gesehen, dass es wieder online ist. :) Und jetzt beteilige ich mich auch wieder an Diskussionen. Anscheinend gibt es eine Menge Luna's :D
     
  4. Member

    Calla

    Expand Collapse

    324
    106
    23 Jahre alt
    Dabei seit 9. Oktober 2016
    Wenn du so viel Interesse am WoP hast, dann schreib doch einfach eine Bewerbung? Intern kann man noch über viel mehr diskutieren und sich über bestimmte Dinge austauschen, der öffentliche Bereich ist quasi nur die Oberfläche von dem Ganzen.

    EDIT: Ookaaaay, habe gerade gelesen, dass du eben schon eine Bewerbung geschrieben hast. Viel Glück!
     
    Collapse Signature Expand Signature
  5. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Haha das habe ich auch gerade getan. :D
    Mal sehen wie ich bei euch ankomme. Im öffentlichen Bereich muss man ja aufpassen, nicht zu private Sachen preiszugeben, eben weil das jeder lesen kann. Und ich bin da immer misstrauisch (wahrscheinlich zu sehr) und habe Angst dass ausgerechnet ich einen Stalker kriege. xD
     
  6. Member

    Juni

    Expand Collapse

    821
    158
    Dabei seit 5. Juni 2010
    Nee, bist du nicht. ;)

    Ich mache das auch. Ich vermute wir sind diesbezüglich einfach sehr sensibel, weshalb uns bestimmte Verhaltensmuster auffallen. Wobei ich denke, dass ich oft dazu neige überzuinterpretieren.

    Ich sehe dann etwas, wo gar nichts ist bzw. bin dann völlig verunsichert, ob es sich tatsächlich um Anzeichen handelt oder ich mir das einbilde.

    Am Ende bin ich jedenfalls genauso schlau wie vor meinen Überlegungen. Ich weiß bis heute nicht ob sich meine extrem schlanke Arbeitskollegin tatsächlich verdächtig verhält oder meine Imagination verrückt spielt.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  7. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    @Juni@Juni

    Das stimmt, wahrscheinlich überinterpretiere ich da auch oftmals etwas hinein, auch in der Hoffnung Menschen zu finden, denen es genauso geht.
     
  8. Member

    Vela

    Expand Collapse

    310
    103
    Dabei seit 4. September 2016
    Es gab eine Zeit, dort habe ich überall diese roten Armbänder gesehen...
    Und versucht mir irgendwas zusammen zu reimen.

    Ja, ich glaube, damit bist Du nicht ganz allein.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  9. Member

    Juni

    Expand Collapse

    821
    158
    Dabei seit 5. Juni 2010
    Es ist auch echt besser nicht zu viele Details im ÖB
    Kabbala? *hihi*
    Das war ja mal eine Weile lang Mode.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  10. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Ich frage mich immer noch ob das wirklich das war, wofür ich es gehalten habe oder es irgendwie nur in Mode war. In der Großstadt jedenfalls hab ich vor 2-3 Jahren gefühlt hunderte davon gesehen...
     
  11. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Oder damals war schon "Club der roten Bänder" in. :D ;)
     
  12. Member

    Calla

    Expand Collapse

    324
    106
    23 Jahre alt
    Dabei seit 9. Oktober 2016
    DAS hatte ich auch, jetzt wo du es sagst. Ich habe auch in jedem, der irgendwo "Stay strong" stehen hatte, sei es bei SchülerVZ, ICQ etc. gleich jemand Essgestörten vermutet.
    Es gab doch auch sowas, da musste man sich irgendein bestimmtes Zeichen auf den Handrücken malen, so konnte man dann andere "Anas" erkennen...

    Sind Kabbala Armbänder das gleiche wie diese weißen Perlenarmbänder mit einzelnen roten Perlen und vielleicht auch einer Fee als Anhänger, die man so in der Szene getragen hat?
     
    Collapse Signature Expand Signature
  13. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Soweit ich weiß sind die doch nur rot und manchmal noch mit so einem jüdischen Zeichen versehen oder? Das soll doch negative Energien abhalten soweit ich weiß. :)
     
  14. Member

    Vela

    Expand Collapse

    310
    103
    Dabei seit 4. September 2016
    #14 Vela, 28. November 2016
    Zuletzt bearbeitet: 28. November 2016
    Ja, die bösen KaloriEnergien abhalten *hihi*
    Sorry, schlechter Wortwitz...

    Ja total krass, wie eine Sekte.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  15. Gast

    Luna

    Expand Collapse

    Vielleicht hilft es ja! :D
     
  16. Gast

    amarenaah

    Expand Collapse

    Jaaah....die ganze Zeit!

    Und wenn ich dann jemanden mit diesen Anzeichen gefunden habe, neige ich dazu, die Person zu idealisieren und sie mir als Vorbild zu nehmen. Mein grösstes Vorbild ist meine Patentante, sie ist wahrscheinlich leicht untergewichtig, sieht so jung aus und erfolgreich. Sie hat 100% eine Essstörung und jeder in der Familie weiss es, doch für mich ist es so triggernd wenn sie bei Familienfesten einfach unbeschwert ist und vorgibt normal zu sein, als ob sie alles ohne Bedenken essen könnte. Von ihr habe ich mir diese Einstellung abgeguckt und nun ist es so, dass ich in Anwesenheit fremder Leute versuche den Eindruck zu geben, dass ich alles essen kann was ich will ohne zuzunehmen. Aaaah ich finde sie so hübsch sie ist definitiv mein Vorbild.
     
  17. Member

    10gradminus

    Expand Collapse

    583
    123
    50
    Dabei seit 16. Juli 2017
    Hm, das finde ich seltsam. Du kannst dich dich wahrscheinlich gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzen und weißt, dass eine Essstörung eben nicht leicht und unbeschwert ist. Dahinter steckt so viel leid und Traurigkeit, da sehe ich wenig Ideale.

    Ich achte aber auch sehr auf symptomatische Verhaltensweisen bei anderen, mich macht das aber eher traurig, manchmal mache ich aber auch zynische Bemerkungen dazu- ist wohl meine Strategie, mich davon abzugrenzen.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  18. Gast

    amarenaah

    Expand Collapse

    Ich meine vor allem im ästhetischen Sinne idealisiere ich sie...genau, viel Leid steckt dahinter, aber irgendiwie bewundere ich sie, dass sie so stark ist, so dizipliniert. Ich weiss von mir selber, dass ich nach diesen Eigenschaften strebe, dass dies mein Idealbild ist in gewisser Hinsicht.
     
  19. Member

    Jana Monday

    Expand Collapse

    724
    161
    22 Jahre alt
    Dabei seit 7. Oktober 2016
    Aber willst du denn nicht gesund werden?
     
    Collapse Signature Expand Signature
  20. Gast

    amarenaah

    Expand Collapse

    Ich bin nicht im Untergewicht und mein Ziel ist es einfach, mich einigermassen gesund zu ernähren und den Körper so mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen...ich habe kein Problem etwas zu essen was fettig oder kalorienreich ist. Das Ungesunde bei mir ist, dass ich das nach dem Verzehr kalorienreicher Lebensmittel das ganze wieder so schnell wie möglich mit restriktivem Essverhalten wieder ausgleiche. Folglich ist mein Ziel und das was ich tun kann zu schauen, dass die Momente in denen ich kalorienreiche und nährstoffarme Lebensmittel esse minimisiert werden, zB nur bei sozialen Anlässen usw..um dann während der restlichen Zeit möglichst gesund zu essen.

    Ich fände es natürlich toll, wenn dieser psychologische Zwang auch weg wäre, aber daran glaube ich nicht wirklich, denn sonst müsste ich zunehmen und das will ich nicht. Deshalb ist ein erster Schritt dafür zu sorgen, dass ich im Rahmen des Möglichen versuche, körperlich gesund zu sein.