Tipps zum Kotzen - Meine Freundin Mia

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von crimson.butterfly, 26. September 2010.

  1. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Wie sagte mein Klassenlehrer immer so schön? "Ein bisschen schwanger geht auch nicht."
     
    Collapse Signature Expand Signature
  2. ehemaliges Mitglied

    Lilith

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 26. Juli 2011
    *hihi* Und wenn man Zwillinge bekommt, ist man dann schwangerer? *hihi*

    Sorry. *OT Ende*
     
    Collapse Signature Expand Signature
  3. AddictedToYou

    Expand Collapse

    Hallo zusammen :)

    Ich habe mich bei euch beworben.

    Während ich auf ein Einladungsgespräch warte wollte ich mich hier schonmal beteiligen.

    Also ich persönlich habe mich manchmal in meinen schlechtesten Tagen nicht als krank sehen können. Komischerweise dachte ich immer:" Du doch nicht!" Auch in der Therapie fiel es mir schwer Bezug dazu bekommen. Ich wollte das vielleicht auch nicht sehen, wollte nicht unnormal sein...

    Kennt eine von euch dieses Gefühl?
     
  4. Gast

    ProMiaana

    Expand Collapse

    ...

    Pro Mia ist nicht für Schwächlinge. Pro Ana ist, wenn man ncihts mehr isst. magersüchtig ist. Pro Mia ist , (pro = für , Mia = buliMIA nervosa = kotzen.) wenn man alles auskotzt.
     
  5. ehemaliges Mitglied

    Carrie

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 2. Januar 2013
    Hallo ProMiaana,

    Sowohl Bulimie als auch Anorexia nervosa sind ernstzunehmende psychische Krankheiten und ich glaube, du hast das mit der "Schwäche" evtl. falsch verstanden. BulimikerInnen empfinden es oftmals als Kontrollverlust (der auch als Schwäche wahrgenommen/empfunden wird), eben diesen Fressattacken und dem anschließenden Kotzen ausgeliefert zu sein. Das bedeutet natürlich nicht, dass Betroffene "schwache" Menschen o.Ä. sind.

    Dennoch muss ich dir widersprechen: Es ist nicht zwingend so, dass BulimikerInnen alles erbrechen, was sie zu sich genommen haben und es ist ebenfalls nicht unbedingt wahr, dass AnorektikerInnen gar nichts essen.

    Gruß,

    Carrie.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  6. ehemaliges Mitglied

    Breezy

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 26. August 2010
    Ich kann mich da Carrie nur anschließen. Wir möchten hier absolut niemanden als schwach abstempeln, wir nehmen hier jeden sehr ernst, ebenso wie es die Krankheiten nunmal auch sind.

    Da hier alle von uns an einer ES leiden, kennen wir diese - leider- mehr als gut. Aber eben weil es ernstzunehmende und schlimme Krankheiten sind, werden sie bei uns nicht mit Ana oder Mia verniedlicht.
    Allerings, wie Carrie auch schon schrieb, bedeutet es nicht das man ALLES auskotzt oder GAR nichts isst.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  7. Gast

    Lila

    Expand Collapse

    Oh Gott, jetz bin ich dran. Ich habe Bulimie. Hmm seit knapp 10 jahren. Warum?
    Meine Mutter hatte mich ach schon erwischt, hatte damals immer in Tüten gekotzt und eine mal nicht gleich entsorgt, ups.
    Haben bis heute nch ne richtig darüber gesprochen. Habe meinem Mann vor ein Aar hören auch unter einen heul Krampf da von erzählt
    . Und bis heute ne wieder ein Wort darüber verloren.
    Musste mich vorhin vergeben.
    Seit ihr in Therapie.
     
  8. Member

    Juni

    Expand Collapse

    798
    158
    Dabei seit 5. Juni 2010
    Hallo Lila,

    leider ist dein Diskussionsbeitrag absolut nicht verständlich. :KaosAngelFrage:
     
    Collapse Signature Expand Signature
  9. Gast

    Tris.

    Expand Collapse

    Ich wollt mal was loswerden, was ich richtig krass fand.
    Demletzt kamen wir im Chemieunterricht irgendwie auf das Thema kotzen, warum weis ich auch nicht mehr. Auf jeden Fall meinte unsere Lehrerin dann "Caesar und co. haben ja früher auch öfters gekotzt damit sie danach noch mehr essen können, ist doch nicht schlimm. Also, falls ihr mal zu viel gegessen habt, Finger in den Hals und fertig."
    - da war ich erstmal sprachlos.
    Ist bei euch auch schonmal sowas vorgekommen? Am liebsten hätte ich sie angeschrien:D

    Liebe Grüße,

    Tris.
     
  10. Cat
    ehemaliges Mitglied

    Cat

    Expand Collapse

    666
    0
    0
    Dabei seit 27. Februar 2013
    Hallo Tris,

    das ist ja schrecklich was eure Lehrerin da gesagt hat. Aber da sieht man mal wieder wie sehr so eine Krankheit von der Gesellschaft verhamlost wird.
    Bist du dir sicher, das sie das ernst gemeint hat? Mir ist soetwas in meiner Schulzeit nicht passiert, aber ich hätte das auch gleich gemeldet und eine Streit vom Zaun gebrochen. Also ist es wahrscheilich besser so.

    Liebe Grüße Cat
     
    Collapse Signature Expand Signature
  11. ehemaliges Mitglied

    Alice

    Expand Collapse

    551
    0
    0
    Dabei seit 27. Februar 2013
    Hallo Tris,
    das was du da von deiner Lehrerin schreibst finde ich auch echt schlimm. Es ist echt verantwortungslos von einer Pädagogin sowas im Unterricht loszulassen. Das ist zwar eine geschichtliche Tatsache, aber zum einen wussten sie es medizinisch nicht besser und zum anderen seit ihr alle sensible junge Menschen und keine Lehrerin, die sich doch mit den Problemthemen der heutigen Jugend auskennen sollte, sollte so etwas von sich geben.
    Bei uns war das im Lateinunterricht Thema, aber in einem pädagogisch sinnvollem Rahmen.

    Cat, ich hätte auch eine Diskussion angefangen, das hab ich in der Schule ständig gemacht, wenn mir sensible Themen zu oberflächlich abgetan wurden.

    glg Alice
     
    Collapse Signature Expand Signature
  12. Gast

    Girasola

    Expand Collapse

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mir alle eurer Beiträge hier durchgelesen...und bin begeistert!
    Ihr kämpft in jedem eurer Sätze und ihr habt mich zum Nachdenken gebracht.
    Ich habe vor vier Jahren angefangen nach dem Essen zu kotzen - ich muss dazu sagen, dass ich schon immer "ein bisschen" mehr war. Ich musste schon immer drauf achten, was ich esse...irgendwann kam ich auf die "tolle" Idee zu erbrechen - das blöde war, es funktionierte auch noch!
    30kg in kurzer Zeit, bis meine Mutter dahinter kam...nach einem riesen Theater hab ich dann den Absprung geschafft - dachte ich!
    Bis zu der Zeit, als die Hose wieder zwackte und Größe 48 grad so passte.
    Das Spiel ging von vorne los... aktuell sagt mein umfeld das ich eine schöne, schlanke Figur hab - ich seh das leider anders...das problem ist einfach, dass ich immer im hinterkopf habe " na Notfalls...."
    Aufgrund eurer Beiträge werde ich am Montag zu meinem Hausarzt gehen und alles erzählen.
    Ich danke euch und ich würde euch so gerne helfen....ich hoffe, dass WIR alles ES bewzingen!
    Die Kontrolle zurück bekommen und nicht mehr kontrollierbar sind!
    Ich danke euch!
     
  13. ehemaliges Mitglied

    Alice

    Expand Collapse

    551
    0
    0
    Dabei seit 27. Februar 2013
    Hallo Girasola,
    Wow! Wenn man so lange Zeit über eine Essstörung hat, ist es sehr schwer einzusehen, dass man ein Problem hat. Und selbst wenn man es einsieht, ist es ein langer, harter Weg sich jemandem anzuvertrauen und wirklich den Kampf aufzunehmen. Ich weiß das ja auch aus eigener Erfahrung und obwohl ich jetzt auch eingesehen habe, dass ich unter einer Krankheit leide, hatte ich noch nicht den Mut, eine zweite Person einzuweihen. Deswegen bewundere ich deinen Entschluss sehr und hoffe, dass du daran festhalten kannst. Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg!

    glg Alice
     
    Collapse Signature Expand Signature
  14. Gast

    Girasola

    Expand Collapse

    Liebe Alice,

    vielen dank für deine Worte.
    Wenn es in Ordnung ist würde ich euch bzw im Moment Dir gerne berichten wie es gelaufen ist.
    Die Scham ist immer noch sher groß und ich habe Angst vor diesem Schritt aber ich habe mir fest vorgenommen nicht einzuknicken....
     
  15. ehemaliges Mitglied

    Cindy

    Expand Collapse

    534
    0
    0
    Dabei seit 13. März 2013
    Girasola ich finde dein Vorhaben superstark!
    Ich selbst kriege schon Hautausschlag, wenn ich daran denke zum Arzt zu gehen *o-m-g*

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft dafür und denke ganz fest an dich!
    Es ist wirklich sehr mutig von dir und ich hoffe, dass du den Absprung schaffst!

    CC
     
    Collapse Signature Expand Signature
  16. ehemaliges Mitglied

    Carrie

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 2. Januar 2013
    Hallo Girasola,

    ich ziehe den Hut vor deinem Mut (der Reim war nicht geplant ^^), denn es gehört einiges dazu, offen mit anderen Menschen darüber zu reden. Ich kann mich noch gut an meine ersten Therapieversuche erinnern, in denen die Essstörung eigentlich gar nicht thematisiert werden sollte (ich musste schnell merken, dass Therapie "ganz oder gar nicht" bedeutet, war damit überfordert und habe abgebrochen).

    Doch eine Essstörung hat meist tiefer liegende Gründe als "nur" das Gewicht. Daher denke ich, dass dein Hausarzt dich an einen Psychologen und/oder Facharzt weiterleiten wird (und sollte).

    Ich wünsche dir für den bevorstehenden Weg alles Gute. Es ist wirklich schön, dass du etwas für dich aus unserem öffentlichen Bereich mitnehmen konntest und ich würde mich freuen, wenn du vielleicht auch mal berichten würdest, wie es dir in Zukunft ergehen wird.

    Viele Grüße,

    Carrie
     
    Collapse Signature Expand Signature
  17. ehemaliges Mitglied

    Alice

    Expand Collapse

    551
    0
    0
    Dabei seit 27. Februar 2013
    Es ist ja normal, dass du davor zurückschreckst. Wie gesagt habe ich für mich auch erkannt, dass ich an Bulimie leide, aber den nächsten Schritt konnte ich auch noch nicht gehen. Ich bewundere dich, wenn du es wirklich schafft und wünsche dir das auch. Falls du es us irgendeinem Grund auch noch nicht schafft, oder vor den weiteren Schritten Angst bekommst, kannst du dich hier gerne melden. Ich/Wir sind gerne da und versuchen auch hier im öffentlichen Bereich immer zu trösten und mit Rat beizustehen.
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber vielleicht hast du ja auch Lust dich hier bei uns zu bewerben.

    glg Alice
     
    Collapse Signature Expand Signature
  18. Gast

    Girasola

    Expand Collapse

    . Falls du es us irgendeinem Grund auch noch nicht schafft, oder vor den weiteren Schritten Angst bekommst, kannst du dich hier gerne melden. Ich/Wir sind gerne da und versuchen auch hier im öffentlichen Bereich immer zu trösten und mit Rat beizustehen.
    Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber vielleicht hast du ja auch Lust dich hier bei uns zu bewerben.

    glg Alice[/QUOTE]


    Hallo ihr Lieben, hallo Alice,

    ich habe mich gestern mit eurer Homepage beschäftigt und finde sie richtig klasse.
    Allerdings lässt es mein Job und meine Zeit nicht wirklich zu regelmäßig, sprich mehr wie ein zwei mal die Woche, online zu sein (abgesehen vom Wochenende). Ich bin übrigens 23 ;)
    Ich würde einfach gerne weiterhin als Gast hier sein und finde es total klasse, dass ihr mich selbst als gast so Willkommen heißt!

    Ich war gestern Abend seid einer gefühlten Ewigkeit mit meiner besten Freundin essen....samt "Engel" und "Teufel" auf den Schultern.
    Als das Essen dann kam...hui, da habe ich mal kurz an mir selbst gezweifelt. Ich habe mir (wir waren beim Griechen) Suflaki mit Reis bestellt.
    Ich habe alles gegessen und ich habe es behalten. Ja, ich bin heute morgen als erstes auf die Waage und als ich keine Veränderung festgestellt habe war ich erleichtert - leider!
    Das war so übel....diesem Zwang zu widerstehen, meine Beine ruhig zu halten und den Kopf abzuschalten.
    Das schlimme ist einfach, das ich weiß dass es der richtige Weg war, NICHT auf Toilette zu rennen.....aber, es hört sich so blöd an, fühle ich mich schlecht.Dieser Zweispalt macht mich wahnsinnig.
    Ich muss gestehen, dass ich heute noch nicht gegessen habe....Was mich umgehauen hat, war heute morgen, als ich aufgestanden bin. Normalerweiße ist es schwer in die Gänge zu kommen...heute ging es mir richtig gut, also körperlich zumindest.
    Ich habe tierisch Angst morgen wirklich zum Arzt zu gehen, aber ich habe es immer noch vor.

    Was ich festgestellt habe ist, dass ich bei allen anderen nachsichtig bin, was Figur und Aussehen betrifft. Ich würde sagen, dass es mir ziemlich egal ist ob dick, dünn, groß oder klein.
    Aber meine eigene Erscheinung soll perfekt sein - das ist doch Paradox!

    Ich danke euch, für eure Wünsche, Tipp`s, Kommentare....endlich ist da jemand, der versteht was in meinem Kopf vorgeht.
    D A N K E!
     
  19. ehemaliges Mitglied

    Carrie

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 2. Januar 2013
    Ich glaube, dass es an einer Essstörung kaum etwas gibt, das mit Logik zu erklären wäre. Ich selbst lege ebenfalls keinen Wert auf das Aussehen anderer Menschen, aber bei mir selbst ist das wieder etwas völlig anderes.

    Es freut mich, dass du dich hier so offen mitteilen kannst. Und du bist natürlich jederzeit hier im öffentlichen Bereich willkommen. *blumeschenk*

    Für den morgen anstehenden Arztbesuch drücke ich dir ganz fest die Daumen und hoffe, dass du ihn mit einem zuversichtlichen Gefühl und Mut für den bevorstehenden Kampf wieder verlassen wirst.

    Alles Liebe :1080:
     
    Collapse Signature Expand Signature
  20. ehemaliges Mitglied

    Cindy

    Expand Collapse

    534
    0
    0
    Dabei seit 13. März 2013
    Finde das mal eine sehr angenehme Sichtweise.
    Ich habe das Gefühl es bewerben sich hier immer wieder Leute, die eigentlich nur mal reinschnuppern wollen, was es denn interessantes hinter den hübschen WoP Mauern gibt, was man sich da für Tricks und sonstige Wunderkuren stibitzen kann *hihi*
    Deshalb finde ich es sehr schön, dass auch immer wieder Personen dabei sind, die sich wirklich für die reflektierende Seite und die Diskussionen hier interessieren, obwohl sie keine Hintergedanken haben und wenigstens ehrlich einschätzen können, ob sie Zeit in das Forum investieren können.
    Find ich echt klasse und deine Beiträge sind sehr durchdacht Gira *blumeschenk*
     
    Collapse Signature Expand Signature
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Lilly
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    448