Bräuchte hilfe bei meiner Story.

Dieses Thema im Forum "Fragen & Probleme" wurde erstellt von SchwippSchwapp, 6. Juli 2012.

  1. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    Hallo. Ich bin grad neu hier. Ich bin zwar nicht Essgestört, interessiere mich dennoch für das Thema, da ich es falsch finde, dass alles Tod geschwiegen wird. Also hab ich beschlossen eine kleine Geschichte, über eine Essgestörte zu schreiben (klingt das jetzt zu hart?). Naja und damit das ganze authentisch wird, wollte ich von Betroffenen wissen, wie es ist krank zu sein. Wie ihr euch fühlt und was das schwerste ist. Falls es euch zu persönlich wird, kann ich verstehen, dass ihr nicht antworten möchtet. Ich möchte auch nicht eure Geheimnisse erfahren, sondern nur euch in einer gewissen Art und Weise Nachvollziehen, damit meine Protagonisten auch ernst zu nehmen ist.

    Ich bedanke mich viel mals.
     
  2. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Hallo SchwippSchwapp,

    was hast du denn mit deiner Geschichte vor? Also, brauchst du sie für irgendwas (Schule, Uni)? Oder willst du sie irgendwo veröffentlichen?

    LG Nymphe
     
    Collapse Signature Expand Signature
  3. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

     
  4. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    :scratch_head:
     
    Collapse Signature Expand Signature
  5. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    Huch jetzt hab ich nur Zitiert ups.
    Ich möchte sie erstmal für mich schreiben, ich weiß ja noch nicht, was dabei herauskommt. Aber falls es gut wird, werde ich sie vllt ins Internet Stellen, um den Menschen zu zeigen, wie schnell das alles gehen kann und wie gefährlich es wirklich ist. Ich möchte in der Geschichte erstmal der Alltag einer Erkrankten beschreiben. Also Inwiefern die Essstörung dieses beeinträchtigt ( Sozialesumfeld, Schule etc.) und wie es dazu überhaupt gekommen ist, da die meisten einfach unterschätzen, wie schnell man da rein rutschen kann. Und dann natürlich über die Heilungsphase, sprich Therapie und der Versuch ins normale Leben zurück zu finden.
    Ich möchte in der Geschichte mich nicht über Erkrankte lustig machen oder sie als gestört hinstellen, da ich denke, dass jeder Kranke einen Grund hatte zu erkranken.
     
  6. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Okay, war auch nur mal neugierig. ;)

    Hast du denn vielleicht ein paar konkretere Fragen? Das ist pauschal immer etwas schwer zu beantworten. Oder hast du schon ein Grundgerüst für deine Geschichte oder irgendeine Vorstellung?

    Ich helfe dir gern, wenn ich kann, dafür wäre es nur leichter, wenn du gezielter fragst. :)
     
    Collapse Signature Expand Signature
  7. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    Ich bedanke mich für deine Hilfe :)
    Ich habe leider bis jetzt keinen Betroffenen gefunden, der mir helfen wollte, ich weiß das sehr zu schätzen :)
    Hmm ja ein paar Fragen hätte ich da schon

    1. Wie kam es ,dass du krank wurdest?
    2. Inwiefern hat diese Krankheit dein Leben verändert? im guten sowie im schlechten Sinne
    3. Hast du eine Therapie gemacht und falls ja, wie sah diese aus?

    So ich hab eig noch UNMEGEN von Fragen, aber ich wollte dich fürs erste nicht voll bombadieren :D
    Ach ja ich geb die noch meine Mail, dann kannst du mir ja antworten, wenn du möchtest. Falls du ein par Fragen zu persönlich sind, kann ich verstehen, wenn du sie nocht beantworten möchtest.

    Ach und meine Mail_ Schwipp_Schwapp94@yahoo.de
     
  8. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Kein Problem, ich antworte auch hier ;)

    zu 1)

    das ist gar nicht so leicht zu beantworten, vor allem da es schon lange in der Vergangenheit liegt, also etwa 12-13 Jahre zurück. Damals war ich wohl so 14 oder 15. Ich hab in der Orientierungsstufe (das war in Niedersachsen die 5. und 6. Klasse auf einer gesonderten Schulform) sehr unter Mobbing zu leiden gehabt, bin von einer Gruppe von Mädchen ziemlich fertig gemacht worden. Erst nur intern in meiner Klasse, dann auch von Leuten aus meiner Parallelklasse, die ich nicht mal kannte. Das wird einer der Ausgangspunkte gewesen sein.
    Außerdem habe ich von meiner Mutter ziemlichen Durck bekommen was schulische Leistungen angeht. Mir ist immer alles sehr leicht gefallen, auch ohne zu lernen. Naja, man gewöhnt sich dann auch daran, dass man eben nicht lernen muss und ich war ziemlich faul. Meine Mutter hat mich jedoch schon fertig gemacht, wenn ich mal mit einer 2- nach Hause gekommen bin.
    Dann kam noch dazu, dass ich mich durch das Mobbing dann auf dem Gymnasium ziemlich einsam gefühlt habe und mich verzweifelt versucht habe an andere zu hängen. Leider war ich wieder mit einem Mädchen aus der Mobbinggang in einer Klasse und die hat es geschafft wieder einen Haufen Leute gegen mich aufzuhetzen...
    Eine gute Freundin hatte ich dann irgendwann, aber da war ich immer nur das Anhängsel. Sie war hübsch und beliebt und ich immer in ihrem Schatten. Niemand hat mich wahrgenommen, niemand hat mich beachtet.
    Irgendwann habe ich dann wohl aufgehört zu essen. Ich kann mich nicht bewusst daran erinnern, aber ich weiß dass es irgendwann so war. Alle um mich rum wurden geliebt, nur ich hab mich einsam und ungeliebt gefühlt... Das dürfte so der Anfang gewesen sein. Hört sich wohl recht unspektakulär an.

    zu 2)
    auch nicht einfach. Ich war zu der Zeit halt noch im Jungendalter und kenne das Erwachsenenleben gar nicht anders. Mir hat die Krankheit damals ein Stück weit Halt gegeben. Es war etwas das ich konnte, etwas das ich beeinflussen konnte, etwas über das ich die Kontrolle hatte (das ist natürlich nicht so, aber das denkt man), etwas das mir Aufmerksamkeit brachte. Ich habe damit unzählige Freundschaften kaputt gemacht, weil es immer nur ums Essen geht, um das Nicht-Essen, um das Fressen und Erbrechen. Ich hatte komplett andere Sachen im Kopf, als die anderen. Ich war depressiv, habe mich selbst verletzt, damit können andere in dem Alter nicht umgehen - wie auch?
    Für mich war (und ist) die Krankheit eben ein Ventil für Probleme mit denen ich nicht umgehen kann. Werden die Probleme zu groß, höre ich auf zu essen. Da man sich aber in diesen Phasen aber auch sehr verändert, knallt es dann meist wieder im direkten Umfeld... Hm, ist schwierig zu erklären.

    zu3)
    ja, ich habe eine ambulante Therapie gemacht. Etwa über 3 Jahre, glaub ich? Ich muss mit 17 angefangen haben, weil ich noch bei einer Kinder- und Jugendtherapeutin war. Die Therapie hat mir geholfen meine Denkmuster zu verstehen und zu wissen warum ich so reagiere. Sie hat mir für eine gewisse Zeit auch geholfen. Ich wollte nicht mehr das kranke, bemitleidenswerte Mädchen sein, sondern habe andere Stärken anerkannt, die auch mich zu etwas "Besonderen" machen. Aber ich denke ich hätte da viel mehr dran bleiben müssen.

    Konnte ich dir ein wenig helfen? Sonst frag ruhig nochmal. Das ist schon ziemlich komplex das so im Gesamtzusammenhang zu beantworten. ;)
     
    Collapse Signature Expand Signature
  9. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    Ich habe großen Respekt vor dir muss ich sagen. So offen darüber zu sprechen kann nicht jeder.
    Als ich deine Antwort gelesen hab, hätte ich dich am liebsten in den Arm genommen.
    Ich bin aber froh, dass du eingesehen hast, dass du krank bist und zu einer Therapie gegangen bist.
    Oh man ich weiß nicht was ich sagen soll. Da kommen mir meine Probleme echt gar nicht mehr so schlimm vor, wenn ich denke, was du alles durchgemacht hast.
    Deine Antwort hat mir geholfen danke nochmal :)
    Wenn ich wieder Fragen habe, dann wende ich mich einfach wieder an dich ;)
    Und falls du Interesse hast, könnte ich dir immer ein Kapitel meiner Geschichte schicken und so gucken, ob das alles authentisch ist :)
    Aber nur wenn du möchtest. Hast bestimmt besseres zu tun :)
     
  10. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Mach dir keinen Kopf, ich kenne es ja nicht anders. Mittlerweile kann ich ganz gut damit leben denke ich und habe mir auch ein recht normales Leben geschaffen.

    Sehr gerne. Ich finde es toll, wenn sich auch Nicht-Betroffene mit dem Thema auseinandersetzen wollen und ehrlich daran interessiert sind. Und das ist es einfach der beste Weg Betroffene zu fragen.

    Immer wieder gerne, du weißt ja wo du mich findest. ;)

    Das würde mich freuen. Schreib mich dann hier einfach nochmal an, wenn du soweit bist. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Schreiben. *blumeschenk*
     
    Collapse Signature Expand Signature
  11. ehemaliges Mitglied

    Eowyn

    Expand Collapse

    194
    108
    Dabei seit 12. April 2010
    Hallo SchwippSchwapp,

    wie bist Du auf die Idee gekommen eine Story über ES zu schreiben? Das ist ja nicht gerade ein Thema das einem einfach so "zufliegt".
     
    Collapse Signature Expand Signature
  12. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    @ Eowyn
    Entschuldige, dass ich so spät Antworte, aber ich war drei Wochen im Urlaub und lieber ne späte Antwort als keine ;)
    also auf das Thema bin ich gekommen, da ich im Fernsehen einen Bericht über Magersüchtige in England geguckt habe. Ich fand das denken der Kranken erschreckend und faszinierend zugleich. Seitdem interessiere ich mich dafür. Geschichten schreibe ich schon seit längerem und dann dachte ich mir:" Hey wieso schreibst du nicht über eine Essgestörte?" Wozu ich diese Geschichte schreibe, habe ich oben ja schon mal erwähnt :)

    @Nymphetamine
    Ich hab schon einige Kapitel :) Also wenn du sie lesen würdest und gucken könntest, ob das authentisch ist wär ich sehr glücklich :)
     
  13. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Hallo SchwippSchwapp :)

    Mache ich gerne. Willst du hier eventuell eine Mailadresse hinterlassen, dann schreibe ich dich darüber an?
     
    Collapse Signature Expand Signature
  14. Member

    cranberry

    Expand Collapse

    168
    98
    Dabei seit 21. Juni 2012
    Wäre es okay für dich, wenn Nymphetamine den Text mit denen aus dem Forum teilt, die Interesse daran haben?
    (Interesse haben wohl alle, aber vllt nicht unbedingt die Zeit)
    Ich würde auch gerne lesen, was du bisher niedergeschrieben hast =)
     
    Collapse Signature Expand Signature
  15. Spirit

    Smera

    Expand Collapse

    515
    153
    Dabei seit 14. Mai 2006
    In diesem Fall besteht die Möglichkeit, dass du ihn an unsere Kontakt-Adresse (kontakt@wayofperfection.org) sendest. So müsstest du hier auch keine E-Mail Adresse angeben.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  16. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Das wäre doch vielleicht noch eine bessere Lösung. Dann können wir im internen Bereich gucken und du müsstest die Geschichte hier nicht direkt veröffentlichen.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  17. Member

    cranberry

    Expand Collapse

    168
    98
    Dabei seit 21. Juni 2012
    Das finde ich auch!
    Und je mehr von uns es kritisch lesen können bzw die Möglichkeit haben, desto vielfältiger wird das Feedback!
    Ich kann aber verstehen, wenn du es nicht gleich so vielen zeigen möchtest (;
     
    Collapse Signature Expand Signature
  18. Member

    Juni

    Expand Collapse

    1.048
    158
    Dabei seit 5. Juni 2010
    Ich bin auch recht neugierig auf das was du geschrieben hast und würde es mir sicher ebenfalls durchlesen, wenn ich die Möglichkeit bekommen könnte. :1080:
     
    Collapse Signature Expand Signature
  19. SchwippSchwapp

    Expand Collapse

    Top Poster des Monats

    Huch das gleich so viele das lesen wollen macht mich doch ein bisschen nervös, aber dennoch stolz :)
    Ich danke euch, für euer Interesse :)
    Also ich nehme gerne Kritik an :) Falls verbesserungs Vorschläge da sind oder Ergänzungen nehme ich diese sehr gern entgegen :)
    Ach jetzt erwartet bitte nicht die super Story :D
    Ich denke, dass ich die ersten Kapitel bis spätestens morgen euch geschickt habe :)
     
  20. ehemaliges Mitglied

    Nymphetamine

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 10. April 2012
    Cool, ich bin gespannt! :)
     
    Collapse Signature Expand Signature
Die Seite wird geladen...