Mitglied werden ohne offiziell diagnostizierte ES?

Dieses Thema im Forum "Fragen & Probleme" wurde erstellt von GenerationMaybe, 23. Februar 2015.

  1. GenerationMaybe

    Expand Collapse

    Hallo ihr Lieben :)

    Ich hätte mal die Frage an euch, ob ich euch auch eine Bewerbung ohne offizielle Diagnose einer Essstörungen schreiben darf. Ich halte selbst nämlich eigentlich nicht viel von Selbstdiagnosen.
    Ich weiß allerdings, dass mein Essverhalten nicht normal ist und Essen und dessen Vermeidung/Beschaffung und Gedanken daran mein Leben zu drastisch prägen.
    Vor einer Therapie habe ich bis jetzt allerdings zu viel Angst und schäme mich auch ziemlich.

    Ich habe mich mehrere Monate im Internet rumgetrieben und mich schlau gemacht, weil ich von dieser Krankheit loskommen möchte. Am ehesten trifft bei mir Ednos zu. Mein Gewicht ist momentan im Normalbereich, ich kotze zwar ab und zu, aber seltener als zwei Mal pro Woche.
    Darf ich das also so reinschreiben?
    Ich war mir halt unsicher und wollte lieber nochmal nachfragen.

    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten :)
     
  2. ehemaliges Mitglied

    just.j

    Expand Collapse

    0
    51
    Dabei seit 3. November 2014
    Hallo GenerationMaybe,

    schön, dass Du unser Forum gefunden hast und über eine Bewerbung nachdenkst!
    Du darfst dich natürlich sehr gerne bewerben, auch ohne eine diagnostizierte Essstörung.
    Bei mir selbst wurde auch nie eine Essstörung diagnostiziert, einfach aus dem Grund, dass ich nie einen Arzt aufgesucht habe.
    Wie du siehst, ist das kein Ausschluss-Kriterium.
    Sei in deiner Bewerbung einfach offen und ehrlich und sei du selbst, das ist das Beste! :)
    Ich freue mich sehr, dann vielleicht bald deine Bewerbung zu lesen und drücke dir die Daumen!
    Vielleicht sieht man sich dann ja bald im Vorstellungsgespräch :)

    Alles Liebe,
    Julie
     
  3. Member

    Rose

    Expand Collapse

    297
    138
    25 Jahre alt
    Dabei seit 23. Juli 2013
    Hallo liebe GenerationMaybe,

    ich kann mich Julie nur anschließen: Es wird nicht vorausgesetzt, dass die Bewerber eine diagnostizierte ES haben müssen. Habe ich auch nicht.
    Meiner Meinung nach kennt man sich am besten und wenn man weiß, dass etwas nicht mit dem eigenen Essverhalten stimmt, braucht man auch keinen Arzt, der das einem bestätigt.
    Füll einfach das Formular aus und schicke es ab. :)

    Liebe Grüße

    NomDePlume
     
    Collapse Signature Expand Signature
  4. GenerationMaybe

    Expand Collapse

    Danke an euch beide für die schnelle Antwort :)

    Ich denke ich werde bald die Bewerbung ausfüllen. Allerdings erst in ein paar Wochen, da ich momentan mitten in einer Prüfungsphase bin und das ungern zwischen Tür und Angel machen würde.

    Lg Generation Maybe :)
     
  5. ehemaliges Mitglied

    Libelle

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 14. November 2014
    Hallöchen :)

    Das ist wirklich eine sehr gute Idee! Ich bin selbst gerade mitten im Prüfungsstress und deshalb ist meine Zeit für das Forum leider momentan auch nur begrenzt. Das ist dann immer sehr schade und deshalb finde ich es toll, dass du wartest, bis du wieder mehr Zeit hast, um bei der Bewerbung mehr Zeit investieren zu können :) Das merkt man auch meist sofort, wenn sich jemand Zeit genommen hat und sich Mühe gegeben hat!

    Liebe Grüße

    Libelle
     
  6. ehemaliges Mitglied

    Opheliac

    Expand Collapse

    3
    36
    Dabei seit 1. November 2014
    Hallo GenerationMaybe! :)

    Eine Diagnose ist nicht erforderlich und viele Mitglieder haben auch nie eine bekommen, trotzdem ist mir persönlich wichtig, dass ersichtlich wird, dass der Bewerber wirklich an einer ES leidet.
    Egal ob es jetzt EDNOS oder atypische Anorexie ist.
    Auf den Namen kommt es wirklich nicht an.

    Es gibt nun mal sehr viele Mädchen und Frauen, die zwei Wochen Diät machen und sich als essgestört oder Ana bezeichnen, gegen die Aufnahme so eines Bewerbers werde nicht nur ich mich aussprechen.
    Natürlich muss man keine 10 jährige Krankheitsgeschichte vorweisen, aber wer seit 3 Tagen eine ES hat passt meiner Meinung nach nicht hier rein.

    Ich finde es ebenfalls toll, dass du dich ernst nach den Prüfungen bewerben willst.
    Das zeigt, dass du echtes Interesse an einer Mitgliedschaft hast und dir die notwendige Zeit nehmen möchtest.

    Viel Glück für die Klausuren! *blumeschenk*
    Opheliac
     
  7. Hamlet, Prince of Denmarke

    Expand Collapse

    Teilnahme von gesunden Menschen

    Hallo Opheliac!

    Warum?

    Ich versuche zu verstehen, warum ihr die Teilnahme an Euren innersten Zirkel kompromisslos auf essgestörte Personen beschränkt.

    Traut ihr einem gesunden Menschen nicht zu, dass er auf Euch eingehen kann?

    Ich persönlich bin überzeugt, dass die Frage, ob jemand zu Euch passt oder nicht, unabhängig davon ist, ob er oder sie an einer Essstörung leidet oder nicht. Es geht vielmehr um die Frage, wie er mit Menschen umgeht.

    Ich habe noch eine andere Frage: Ich habe überlegt, ob ich Euch mehr über mich erzählen kann, indem ich Euren Bewerbungsbogen anfrage und ausfülle. Aber ich weiß nicht, wer diesen zu Gesicht bekommt.

    Zur Klarstellung: Es ginge dabei nicht um eine Bewerbung zur Aufnahme bei Way of Perfection. Der Zweck wäre, dass ihr mehr über mich erfahrt.

    Liebe Grüße,
    Hamlet.
     
  8. ehemaliges Mitglied

    Opheliac

    Expand Collapse

    3
    36
    Dabei seit 1. November 2014
    Weil das ein Forum für Essgestörte ist.

    Ich wiederhole mich ungerne, aber ich führe einfach noch einmal den Vergleich zu einer Selbsthilfegruppe auf.
    Die Anonymen Alkoholiker werden keine gesunden Menschen in die Gruppe aufnehmen.
    Es gibt zwar regelmäßige Treffen, die explizit für Angehörige und Freunde stattfinden, aber die eigentliche Selbsthilfegruppe ist für Alkoholiker und nicht für Interessierte.

    Ich kann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, wieso du das nicht verstehen möchtest.
     
  9. ehemaliges Mitglied

    just.j

    Expand Collapse

    0
    51
    Dabei seit 3. November 2014
    Hallo,

    hier zu muss ich auch noch mal was los werden.

    Opheliac hat es schon mehrfach auf den Punkt gebracht. Wir sind ein Forum für essgestörte Menschen, die (mehr oder weniger) gesund werden wollen und sich zusammen gefunden haben, um sich gegenseitig zu unterstützen.
    Wir teilen hier unsere Gedanken, die wir meist mit sonst niemandem teilen, weil wir hier verstanden werden.
    Weil wir hier von niemandem Verurteilt werden, denn es geht (leider) allen von uns auf eine gewisse Art und Weise ähnlich.
    Menschen, die nicht betroffen sind, werden einen niemals so verstehen können und auch nicht angemessen auf einen eingehen können, um hier deine Worte aufzugreifen, eben weil sie nicht betroffen sind. Sie kennen die Gefühle, die da in uns sind nicht und sie können keine Tipps zur Bewältigung geben. Sie verstehen uns nicht und selbst mit dem größten Einfühlungsvermögen und Empathie, werden nicht Betroffene niemals verstehen, wie es uns geht in bestimmten Situationen.
    Es ist eine Sache, wenn man jemandem zuhört und auf eine gewisse Art und Weise schon versteht, wie es ihm geht oder es nachvollziehen kann, aber solange man nicht betroffen ist, bleibt einfach das 100%tige Verständnis aus.
    Ich bin mir nicht sicher, ob du verstehen wirst, was ich meine.
    Wenn du mit Menschen redest, die unter Depressionen leiden, und sie versuchen dir zu erklären, wie sie sich fühlen, dann kannst du das vielleicht bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen und irgendwie verstehen, aber eben niemals so richtig.
    Und eben das ist der Grund, weshalb wir nur Menschen mit Essstörungen aufnehmen (mal abgesehen davon, dass wir ein Forum für ausschließlich eben diese Menschen sind!)

    Ich verstehe, auch wie Opheliac, nicht weshalb du das nicht akzeptieren kannst und somit irgendwie die Grundzüge unseres Forums in Frage stellen willst?



    Das will ich gar nicht abstreiten. Wir sind ja auch im realen Leben alle mit Menschen befreundet, die nicht unter Essstörungen leiden. Die Essstörung hat nichts damit zu tun, wer zu uns passt und wer nicht. Nur du möchtest ja offensichtlich nicht verstehen, dass Menschen ohne Essstörung hier in unserem Forum leider nichts zu suchen haben, wenn ich es mal hart ausdrücke.
    Im öffentlichen Bereich ist, wie schon oft gesagt, jeder erwünscht und willkommen aber im privaten Forum nun mal nicht.
    Nicht umsonst haben wir solch harte Auswahl- und Aufnahmekriterien.

    Zuerst zu deiner letzten Anmerkung. Alle ausgefüllten Bewerbungen gehen zuerst an unseren Admin. Sie sortiert vor. Jeder, der nicht alt genug ist oder andere der offensichtlichen Kriterien deutlich nicht erfüllt wird aussortiert.
    Da du nicht unter einer Essstörung leidest, wärst wohl auch du dabei.
    Alle anderen Bewerbung bekommen alle festen Mitglieder zu lesen und dann wird entschieden, ob man den Bewerber näher kennen lernen möchte etc.

    Ich denke, dass es sinnlos wäre, wenn du den Bogen ausfüllen würdest. Wahrscheinlich würden wir ihn nicht zu Gesicht bekommen.
    Ich muss gestehen, dass ich ihn wahrscheinlich nicht mal lesen würde, selbst wenn er bei uns ankommen würde, weil es mich schlicht weg nicht interessiert. Wieso bildest du dir ein, dass wir gerne mehr über dich erfahren wollen würden? Wer bist du? Bist du so interessant und toll? Denkst du, dass wir uns dir dann öffnen oder was erhoffst du dir davon?
    Ich weiß, dass ich schon wieder leicht unfreundlich werde, aber ich bin wie immer ehrlich.
    Ich verstehe dich einfach nicht.
    Du wirkst wie ein Narzisst.

    Gruß und schönen Sonntag Abend!
     
Die Seite wird geladen...