vegetarier

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von veggygirl, 21. August 2010.

  1. ehemaliges Mitglied

    Kamikatze

    Expand Collapse

    225
    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    oh gott!! Ich hab nur ganz vorsichtig und ganz kurz durchgezappt.... Ich glaube das ist son film, da vergeht mir alles...
     
    Collapse Signature Expand Signature
  2. ehemaliges Mitglied

    weakling

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Ja, darum auch die Warnung am Anfang des Filmes.

    Ich brauchte drei Anläufe, bis ich den Film zu ende gesehen habe weil ich immer wieder durch richtige Weinkrämpfe unterbrochen wurde. Aber es ist nun mal so, wie es dort gezeigt wird und ich habe danach die Welt anders gesehen.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  3. ehemaliges Mitglied

    StrayCat

    Expand Collapse

    950
    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Sagt mal, müsst ihr euch eigentlich auch immer wieder rechtfertigen?

    Manchmal kommt es mir so vor als sei es ein Verbrechen, Vegetarier(in) zu sein...

    Ich sage mittlerweile schon von vorneherein nur noch "Ja, ich bin Vegetarierin - NEIN, ich möchte NICHT darüber diskutieren"
    Meistens versuchen sies dann doch... ich zucke dann die Schultern und denke mir "back dir'n Schnitzel drauf"
     
    Collapse Signature Expand Signature
  4. ehemaliges Mitglied

    Küchenspüle

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 17. Juni 2010
    Nein weakling, hier ist noch eine ^^

    Es kommt immer darauf an woher man seine Nahrung bezieht. Manche Marken sind teuer, andere nicht. Wenn man immer das günstigste möchte ist es aber zeitaufreibend alles zusammen zu bekommen. Da man in verschiedenen Reformhäusern, Supermärkten, Bioläden und Onlineshops zusammen suchen muss.

    Aber für mich wäre Bequemlichkeit keine Rechtfertigung dafür, Tiere leiden zu lassen.

    Stray Cat, ich habe am Anfang auch immer versucht andere Leute davon zu überzeugen, dass es nicht abnormal ist, vegan zu leben. Aber mit der Zeit hatte ich immer weniger Lust dazu, die immer gleichen Fragen zu beantworten, um danach zu bemerken, dass es überhaupt nichts gebracht hat.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  5. ehemaliges Mitglied

    weakling

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Also "rechtfertigen" tue ich mich in Bezug auf vegane Ernährung schon eine ganze Weile nicht mehr. Aber wenn jemand fragt, warum ich zur Veganerin geworden bin, sage ich es ihm gerne. Ob er sich den Film ansieht oder nicht ist jedem selbst überlassen.

    Am Anfang habe ich noch viel mit mir darüber diskutieren lassen und ja ... ich hätte meinen können, es sei ein Verbrechen, sich vegan zu ernähren. Viele Leute fühlen sich allein dadurch angegriffen, dass ich etwas nicht mache, was sie tun und wofür sie möglicherweise irgendwo tief drinnen Schuldgefühle haben. Ich hatte den Eindruck dass die Leute erst anfingen sich zu rechtfertigen, dann, wenn diese Rechtfertigungen vor ihnen selbst scheinbar keinen Bestand hatten, fingen sie mit den allermerkwürdigesten Vorwürfen an. "Wenn keiner mehr Milch trinkt, sterben die Kühe aus", "Der Urwald wir für die Sojafresser abgeholzt.", etc. Dann kam immer gerne der Einwand "Wie kannst du denn Veganerin sein, du rauchst doch?".

    Ich habe aufgehört, mich in Diskussionen verwickeln zu lassen. Die Leute, die mich kennen, wissen was ich nicht esse und mussten es akzeptieren. Und selbst mein Freund hat begriffen, dass auch Veganer was auf den Grill zu legen haben :)
     
    Collapse Signature Expand Signature
  6. Gast

    Zuckerfee

    Expand Collapse

    Ich habe mal eine Frage zum Film, habe jetzt auch nur Szenen gesehen und auf Englisch (da verstehe ich nicht ganz so viel) aber kann das nicht sein das der Film ein wenig alt ist?
    Habe letztens erst eine Diskussion über Vegetarier und "Fleischfresser" gesehen und da wurde das irgendwie ein wenig humaner dargestellt. Also kann es sein, dass sich das Schlachten von Tieren nicht ein wenig verändert hat? Habe da nicht viel Ahnung von, habe mich damit noch nie so richtig damit beschäftigt.
     
  7. ehemaliges Mitglied

    Küchenspüle

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 17. Juni 2010
    Du sprichst mir aus der Seele ! GENAU so war es bei mir auch, und meinte ich es auch.

    Und Zuckerfee, dass das ganze humaner dargestellt wurde, liegt einfach nur daran, dass sich Menschen immer gern alles schön reden. Earthlings ist ein Film OHNE die rosarote- Wattewolke, die uns Tag für Tag einhüllt. Hinter der Menschen und Tiere gleichermaßen leiden. An den Schlachtformen hat sich sicherlich nicht viel verändert.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  8. ehemaliges Mitglied

    weakling

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Man darf sich den Film mit deutschen Untertiteln kostenlos runterladen.

    "Human" ist in diesem Zusammenhang ja schon etwas skurril.
    [Klugscheißermodus] human Bedeutung: menschlich, menschenfreundlich, menschenwürdig [/Klugscheißermodus]

    Es gibt unmengen von Informationen über Tierhaltung,, Schlachtung , Fang etc.im Internet. Wenn es dich interessiert und du dich damit beschäftigst, wirst du feststellen, dass es nicht bedeutend tierfreundlicher geworden ist. Ich habe einen Film von einer humanen "Bioland-Schlachtung" gesehen. Danke - hat mir gereicht.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  9. ehemaliges Mitglied

    Küchenspüle

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 17. Juni 2010
    Stimmt doch. Humaner, menschenfreundlicher.

    So wie ich es sagte. Passt perfekt. Scheiß Welt. Ehrlich.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  10. ehemaliges Mitglied

    weakling

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Haste auch wieder recht.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  11. ehemaliges Mitglied

    StrayCat

    Expand Collapse

    950
    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Ich fand Fleisch auch immer ganz lecker, eigentlich...
    aber dann fing meine Mutter an, in einer Metzgerei zu arbeiten (eine der "besseren", mit eigener Schlachtung, die Tiere bekamen sie von einem Bauern gleich um die Ecke... ich war auch mal zum Helfen dabei, fand es immer irgendwie ulkig, dass die Kühe und Schweine zu Fuß gebracht wurden... der letzte Spaziergang, quasi), und da bekam sie natürlich Prozente - Resultat:
    es gab JEDEN Tag Fleisch... da verging mir irgendwann die Lust. Und vor zwei Jahren kam dann noch eine Unverträglichkeit auf rotes Fleisch dazu, vor allem auf Rind (fragt mich nicht, wie sowas geht oO)... das zusammen mit der Tatsache, dass ich mit den konventionellen Schlachtungsmethoden bei Großproduzenten nicht einverstanden war sorgte dann dafür, dass ich eben garkein Fleisch mehr aß... die einzige Ausnahme ist Weihnachten, die schlesischen Bratwürstchen aus eigener Schlachtung (darauf achtet meine Mutter auch immer sehr!) kann ich mir nicht entgehen lassen.
    Und ich glaube, selbst wenn ich noch Fleisch essen würde... würde ich es nicht überall essen. In China zB würde ich nichtmal Fisch anrühren, einfach nur wegen des Umgangs mit den Tieren (ich hab ab und an so einen leichten esoterischen Touch und ich glaube, dass man mit dem, was man isst, auch einen Teil des Wesens in sich aufnimmt... bei Fleisch eines gequälten Tieres also auch sein Leid); bei Fisch achte ich auch immer drauf, was für einer es ist, wo er herkommt und wie die Fangmethoden sind. Steht darüber nix dabei, kauf ich ihn nicht^^
     
    Collapse Signature Expand Signature
  12. ehemaliges Mitglied

    Ayumi

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Ja das finde ich auch wichtig, dass man sich Gedanken darum mach,t wo die Produkte herkommen die man kauft. Besonders bei Fisch
     
    Collapse Signature Expand Signature
  13. ehemaliges Mitglied

    StrayCat

    Expand Collapse

    950
    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Moah... hab mir grade den Film angesehen... ich heule immer noch... jetzt weiß ich wieder, warum ich die Menschheit so verachte ><
     
    Collapse Signature Expand Signature
  14. ehemaliges Mitglied

    Kamikatze

    Expand Collapse

    225
    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Oh man, wenn du schon heulst, cat, wie soll das dann bei mir werden... Ich heule schon, wenn jemand das Wort Tod nur sagt.... Hab mich bisher noch nicht getraut den film zu schauen!

    Aber dieses rechtfertigen kenne ich auch!!! Es kommt mir manchmal so vor, als ob sich Nicht-vegetarier immer sofort angegriffen fühlen, wenn man sagt, man ißt kein Fleisch. Sofort fängt das diskutieren an. blah blah blah..... schrecklich!!!
     
    Collapse Signature Expand Signature
  15. ehemaliges Mitglied

    Ayumi

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Ich hab auch geheult als ich den Film gesehen habe... und ich habe mir schon viele solcher Filme angesehen. Aber ich finde es immer wieder aufs neue erschütternd wie kalt und herzlos die Menschen doch sind. Das sie einfach nicht denken, die Augen verschließen und immer weiter und weiter machen :(
     
    Collapse Signature Expand Signature
  16. ehemaliges Mitglied

    Yukio

    Expand Collapse

    820
    0
    0
    26 Jahre alt
    Dabei seit 15. Dezember 2010
    Ich würde nie auf die Idee kommen, eine Diskussion anzufangen, wenn mir jemand sagt, er sei Vegetarier. Ich habe dann eher ein schlechtes Gewissen, weil ich keiner bin, und frage mich, was der andere jetzt von mir denken mag. Ich esse nicht viel Fleisch, aber ich habe auch nie wirklich darüber nachgedacht, ganz darauf zu verzichten.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  17. ehemaliges Mitglied

    StrayCat

    Expand Collapse

    950
    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Ich finde ehrlich gesagt auch absolut nix verwerfliches dran, Fleisch zu essen... Menschen sind eben Omnivore, also ist es nur natürlich. Verwerflich finde ich eher die Einstellung bzw. Vorstellung mancher Fleischfresser, dass ihr Essen, weiß ich nicht, auf Bäumen wächst oder sonstwas... die sich eben keine Gedanken darum machen, woher ihr Essen kommt.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  18. ehemaliges Mitglied

    Ayumi

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Ja ganz genau so sehe ich das auch. Es regt mich auf, wenn Leute einfach daher gehen und meinen ja das Fleisch bei McDoof stamme von einer glücklichen Kuh, die die ganze Zeit auf der Weide gegrast hat. Wie verblendet muss man sein?
     
    Collapse Signature Expand Signature
  19. ehemaliges Mitglied

    StrayCat

    Expand Collapse

    950
    0
    0
    Dabei seit 6. Januar 2011
    Das meine ich nichtmal... ich meinte eher, dass es mich ankotzt, wenn diese Personen zwar wissen, was für ein Fleisch sie da essen, sich aber um den Lieferanten keine Gedanken machen... sich unter ner Kuh nur ne lila Schokoladen-Werbefläche vorstellen können und es einfach als selbstverständlich ansehen, dass es immer Fleisch gibt... die ihr Essen nichtmal als Lebewesen ansehen, sondern eben einfach nur als Essen.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  20. ehemaliges Mitglied

    weakling

    Expand Collapse

    0
    0
    Dabei seit 4. Januar 2011
    Ich glaube, genau so geht es vielen Leuten, die Fleisch essen. Nur sind die meisten nicht wie du, dass sie den Mund halten sondern sie glauben, sich vor Vegetariern rechtfertigen zu müssen, damit sie sich besser fühlen. Da sie aber möglicherweise merken, dass eigentlich kaum ein Argument wirklich zieht werden sie überheblich und mitunter auch verletzend.
    Eigentlich finde ich, dass überhaupt nur ein Argument bestand hat, namlich: "Ich esse Fleisch so gerne, dass ich nicht darauf verzichten will." Wie die Leute das dann in ihrem Kopf klar kriegen gleichzeitig zu wissen, wie die Tiere leiden, ist deren Sache. Da will ich mich gar nicht einmischen.Bil

    Was den Film angeht: Viele Bilder habe ich auf Dauer im Kopf behalten, darum fällt es mir nicht wirklich schwer, vegan zu leben. Wenn ich auf der Autobahn fast heulen muss, weil ich in dem Fensterchen eines Tiertransporters eine Schweinenase sehe, muss ich an der nächsten Raststätte kein Schnitzel essen.
     
    Collapse Signature Expand Signature