Verletzt von einem "Nein"

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Jana Monday, 9. September 2018.

  1. Member

    Jana Monday

    Expand Collapse

    1.068
    166
    23 Jahre alt
    Dabei seit 7. Oktober 2016
    Hey :)
    Ich weiß, die Frage wie wir mit Kritik umgehen, kommt bereits im Bewerbungsprozess vor, aber hier geht es gar nicht unbedingt um Kritik. Mir ist aufgefallen, dass ich manchmal verletzt auf ein Nein reagiere. Das muss gar nichts großes sein und die Reaktion ist auch oft nicht sichtbar, also nur in meinem Kopf, aber wenn ich darüber ein bisschen reflektiere, dann vermute ich fast, dass mein Unterbewusstsein das Nein als Ablehnung der eigenen Person interpretiert bzw dann so Gedanken kommen, wie "was die wohl über dich denken?" und "wie konntest du so eine Frage / Bitte überhaupt stellen?"
    Interessant ist, dass mir das nur im realen Leben passiert. Online nie. Und dass ich Menschen per se gar nicht so gern mag. Und selbst bei denen, die ich gar nicht mag, passiert mir das.
    Geht das noch jemandem so?
    Wie reagiert ihr darauf?
    Wie kriegt ihr das Gefühl danach weg? Ich brauche oft ganz lange oder es folgt ein FA, weil ich mich danach so minderwertig fühle. Es ist richtig seltsam.

    Nachdenklich, Jana.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  2. Law
    Member

    Law

    Expand Collapse

    665
    133
    67
    29 Jahre alt
    Dabei seit 3. April 2018
    Ich kenne das im RL auch sehr gut.
    Bei mir ist es aber eher bei mensMens die ich kenne.
    Wenn man mir dann bei einer normalen Situation etwas erwidert, was für mich nicht in diese passt kommen in mir auch solche Gedanken auf.

    Ich Versuche mir dann zu sagen daß
    es gerade nicht nur an mir liegen kann und Versuche gegen diese Gedanken an zu gehen.
     
    Collapse Signature Expand Signature
    Jana Monday gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. faith
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    848