Wie geht eure Familie mit der Essstörung um?

Dieses Thema im Forum "Diskussionen" wurde erstellt von Mausi, 16. Mai 2018.

  1. Newbie

    Mausi

    Expand Collapse

    120
    24
    37
    20 Jahre alt
    Dabei seit 8. Mai 2018
    Wie der Titel schon sagt, wollte ich mal gerne von euch hören, wie Freunde, Bekannte und eure Familie mit der Essstörung umgehen. Ich habe gesehen dass es dazu bereits schon mal eine Diskussion gab, jedoch ist diese schon knapp drei Jahre her.

    Bei mir weiß es nur meine Familie und meine beste Freundin. Meine Beste Freundin steht mir immer zur Seite und unterstützt mich wo sie kann. Jedoch belastet ich sie auch nicht gerne mit dem Thema, denn ihr große Schwester leidet seit fast 10 Jahren an Magersucht.

    Bei meiner Familie ist es wiederum ganz anders. Nur meine Schwester merkt, dass und wie oft ich mich Erbreche. Oft lüge ich dann Natürlich und behaupte mir wäre schlecht oder die Toilette war schmutzig.

    Meine Eltern bekommen überhaupt nichts mit und manchmal frage ich mich dann, ob ich wirklich sooooo gut bin, dass sie es nicht merken oder sind sie echt so dämlich. Ich meine manchmal bin ich doch echt nachlässig oder geh dass Risiko ein, dass ich mega ärger bekomme. Doch es passiert nichts!!!!

    Es kommst sogar vor, dass sie mich noch weiter in die Bulimie treiben und es okay finden, wenn ich mich voll fress und anschließen Erbreche. Meine Eltern sind der Meinung ich meine Essstörung ist nur eine Phase und ich stecke mir ja nur den Finger in den Hals. Sie glauben ich könnte einfach aufhören, wenn ich wollte.

    Sie haben echt überhaupt kein Plan. Manchmal wenn ich total down bin kommt dann Kommentare, wie Kauf dir ein paar Süßigkeit und verbring den Rest des Tages vor dem Fernsehr.

    Wie gehen eure Eltern mit der Essstörung um? Nehmen sie Rücksicht beim Essen? Akzeptieren sie es?
     
    Collapse Signature Expand Signature
  2. Newbie

    Eivissa

    Expand Collapse

    83
    23
    10
    44 Jahre alt
    Dabei seit 16. Mai 2018
    Autsch!!!! Das muss richtig weh tun...
    auf jeden Fall tut es MIR weh, dein Beitrag oder die Reaktion deine Eltern zu lesen...

    “lass dich mal ganz, ganz liebevoll umarmen Mausi,” von einer kleinen eher schlanken Spanischen Mamma mit Wuschelkopf.
    Ich garantiere dir, das es dir danach besser geht, denn ich bin ein Kuschelmonster, d.h. ich kann stundenlang dich im Arm halten und dir ganz viel “zu Hause” geben.

    Bei mir weiss niemand von meiner ES, auf jeden Fall nicht offiziell. Ob das jemand ahnt, weiss ich nicht.
    Ist mir im Moment auch egal, ich hab euch.
     
    Mausi gefällt das.
  3. ehemaliges Mitglied

    Philly

    Expand Collapse

    261
    56
    52
    16 Jahre alt
    Dabei seit 8. Mai 2018
    Wie meinst du das? Wissen deine Eltern von deinem Erbrechen? Das habe ich nicht ganz verstanden.

    Es tut mir leid, dass deine Eltern das so sehen und dich in dieser Hinsicht nicht verstehen, aber vielleicht wissen sie auch nicht, wie sie mit deiner Essstörung umgehen sollen. Haben sie Erfahrungen damit? Wenn nicht, dann könntest du ja auch versuchen, es Ihnen ein Stück weit zu erklären. Denn ich denke grundsätzlich, dass Eltern erst einmal nur das Beste für ihre Kinder wollen, und vielleicht wissen deine nicht genau, wie sie mit der Situation umgehen sollen.
    Lass dir aber nichts von ihnen sagen, wenn sie keine Ahnung von deiner Krankheit haben, denn ich weiß, dass solche Kommentare es um Einiges verschlimmern können.
     
    Collapse Signature Expand Signature
  4. Newbie

    Mausi

    Expand Collapse

    120
    24
    37
    20 Jahre alt
    Dabei seit 8. Mai 2018
    @Philly@Philly
    Ich schreibe dir eine ausführliche Antwort in mein Vorstellungsbox. Hier können es alle Lesen und dass ist dann doch eher was, dass nur mitglieder wissen sollten.
     
    Collapse Signature Expand Signature
    Nariam gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Schlagworte: